Thüringens Rettung funkt weiter analog


Erfurt (rd.de) – Nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks, wollen die Feuerwehren und Rettungsdienste in Thüringen vorerst weiter analog funken.

Die Feuerwehr hatte sich kritisch zum Digitalfunk geäußert, weil eine Funkversorgung innerhalb von Gebäuden nicht gewährleistet ist. „Die Feuerwehr erst nach der Digitalfunkeinführung bei der Polizei umzustellen, ist eine Vereinbarung zwischen dem Feuerwehrverband und dem Innenministerium“, erklärt der Pressesprecher des Thüringer Innenministeriums Bernd Edelmann gegenüber Rettungsdienst.de

Die Polizeigewerkschaft fordert hingegen nach Informationen des MDR, eine komplette Umstellung auf den Digitalfunk, damit sich Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei untereinander verständigen können.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?