Technische Rettung mittels Wagenheber


München (BF) – Eine unkonventionelle Art der technischen Hilfeleistung führten Ersthelfer in München am Freitag (29.08.2014) nach einem Verkehrsunfall durch.

Auf der Kreuzung Allacher Straße/Wintrichring wurde ein 73-jähriger Radfahrer bei einem Unfall mit einem Lkw verletzt. Der Mann wurde unter dem rechten Vorderreifen des Lastwagens mit seiner Hand eingeklemmt. Auch im Gesicht erlitt der Radfahrer mittelschwere Verletzungen.

Mehrere Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, eilten sofort zu Hilfe. Ein zufällig anwesender Mitarbeiter des ADAC stellte seinen Wagenheber zur Verfügung. Zwei Kollegen der Berufsfeuerwehr Regensburg, die sich derzeit im Urlaub in München befinden, waren auch unter den Helfern. Sie leisteten dem 73-jährigen Erste Hilfe und hoben mit dem Wagenheber den Lkw so weit an, dass die Hand herausgezogen werden konnte.

Eine Rettungswagen-Besatzung der Firma Aicher führte die Behandlung zusammen mit dem Notarztteam Pasing weiter und transportierten den Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Die Rettung des Mannes verlief binnen weniger Minuten. Die Berufsfeuerwehr München brauchte nur noch Absperr- und Sicherungsmaßnahmen durchzuführen.

One Response to “Technische Rettung mittels Wagenheber”

  1. Jenny Honnef via Facebook on September 2nd, 2014 12:15

    Das sind optimale Bedingungen, wie sie sich jeder wünscht!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?