Techniker durch Salpetersäure leicht verletzt


Düsseldorf (BF) – Ein IT-Techniker verletzte sich am Dienstag Vormittag um 11:17 Uhr leicht an auslaufender Salpatersäure. Er kam ins Krankenhaus.

Wie die Feuerwehr Düsseldorf mitteilte, ereignete sich der Zwischenfall in der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße in Garath. Der 34-jährige Arbeiter wartete einen Server in einer Förderschule, als er aus versehen eine 500-Milliliter-Flasche mit 70-prozentiger Salpetersäure umstieß. Die Flasche zerbrach am Boden und der Mann wurde durch Spritzer an einer Hand leicht verletzt.

Ein Mitarbeiter der Schule alarmierte umgehend die Feuerwehr. Der Löschzug der Wache Garath rückte zusammen mit Rettungswagen und Notarzt sowie einem Sonderfahrzeug zur nahegelegenen Schule aus und evakuierte das Gebäude. Schüler hielten sich zum Unfallzeitpunkt nicht in dem Flur auf und waren somit auch nicht gefährdet.

Der Verletzte wurde vom Notarzt untersucht und mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Einsatztrupp ging mit einem leichten Schutzanzug sowie Atemschutz zur Unglücksstelle und nahm die Säure mit einem Bindemittel auf. Nachdem die Flüssigkeit entfernt worden war, wurde der Flur gelüftet. Das
Bindemittel und die Flaschenreste wurden einer Entsorgungsfirma übergeben.

Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?