Tauchunfall: Seenotretter im Einsatz


Sassnitz (DGzRS) – Nach einem Tauchunfall östlich von Prora vor der Insel Rügen haben die Seenotretter der Station Sassnitz am Mittwoch die medizinische Erstversorgung des Tauchers übernommen. Der Mann wurde anschließend per Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Um 11.25 Uhr hatten Tauchkollegen den zeitweise bewusstlosen Mann mit einem offenen Boot zum Liegeplatz des Seenotkreuzers „John T. Essberger“ im Hafen von Sassnitz gebracht. Über eine Trage wurde er mit dem schiffseigenen Kran an Bord genommen und sofort im Bordhospital versorgt. Nur wenige Minuten später konnte der eingetroffene Notarzt die Behandlung übernehmen.

Um 12.35 Uhr landete der Rettungshubschrauber am Liegeplatz des Seenotkreuzers und übernahm den Verletzten. Der 54-jährige Mann aus Gera wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?