Tatverdächtiger kollabiert bei Verhaftung


Tantow (ots) – Im Krankenhaus statt auf dem Polizeirevier endete für einen mutmaßlichen Autodieb die Nacht zu Mittwoch (10.04.2013).

Bundespolizisten fiel am Dienstagabend kurz vor Mitternacht auf der Bundesstraße 113 nahe Tantow (Uckermark) ein am Straßenrand abgestellter VW Crafter auf. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Die Beamten stellten aber fest, dass die Scheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen und die Mittelkonsole zerstört war. Außerdem hing das Zündschloss heraus.

Als sich die Polizisten in der Nähe des Wagens umschauten, stießen sie auf den Fahrer des Wagens. Wegen des mutmaßlichen Diebstahls, wurde der 61-jährige Mann festgenommen. Darüber war der Verdächtige laut Polizei offenbar so erschrocken, dass er einen Kreislaufzusammenbruch erlitt.

Rettungswagen und Notarzt wurden angefordert. Das Rettungsteam versorgte den Mann und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus nach Schwedt/Oder.

Wie die Polizei ergänzend mitteilte, scheint der VW Crafter von einem Parkplatz auf dem Gelände der Landesgartenschau in Prenzlau gestohlen worden zu sein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?