Tag der Staplerunfälle


Hövelhof/ Delbrück (ots) – Im Landkreis Paderborn ereigneten sich gestern gleich zwei schwere Staplerunfälle.

Nach zwei Arbeitsunfällen in Hövelhof und Delbrück mussten drei Arbeiter am Mittwochmorgen in Krankenhäuser gebracht werden. Ein 59-jähriger Mann schwebt in Lebensgefahr. Gegen 10:40 Uhr kam es zu einem schweren Unfall vor einem Metall verarbeitenden Betrieb am Schwalbenweg in Delbrück. Zwei Arbeiter eines Transportunternehmens aus Herford verluden Maschinenteile mit Hilfe eines Gabelstaplers auf einen Lkw- Tieflader. Beim Zurücksetzen stieß der Stapler gegen einen Bordstein und rollte wieder nach vorn. Dabei quetschte einer der Hebearme den vor dem Tieflader stehenden Arbeiter in Bauchhöhe gegen das Fahrzeug. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste am Unglücksort notärztlich versorgt werden. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Der 39-jährige Gabelstaplerfahrer erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus nach Salzkotten.

In der Lagerhalle eines Metall verarbeitenden Betriebes an der Otto-Hahn-Straße in Hövelhof ereignete sich der zweite Unfall gegen 11:32 Uhr. Der 35-jährige Fahrer eines Hubwagens kollidierte beim Einfahren in die Halle mit einem Arbeitskollegen (26). Der Lagerist wurde von der Rückseite der Aufsitz-Ameise gegen aufgestapelte Paletten mit Metallteilen gedrückt. Er zog sich Beinverletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schaltete in beiden Fällen das Amt für Arbeitsschutz ein.

One Response to “Tag der Staplerunfälle”

  1. staplerschein on November 23rd, 2010 12:31

    Deswegen sind auch jährliche Unterweisungen so wichtig!

    MfG
    Florian H. Brahimi

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?