Südafrikanische Rettungsschwimmer unterstützen die DLRG


Bad Nenndorf/Borkum (DLRG) – Der Bürgermeister von Borkum, Georg Lübben, hat gestern vier südafrikanische Rettungsschwimmer im Rathaus empfangen. Sie unterstützen in den kommenden Wochen die ehrenamtlichen DLRG-Lebensretter an den Stränden von Borkum und Cuxhaven.

Die zwei jungen Damen, Sadie Niekerk und Courtney Peacock, sowie die Herren Laurence Gin und Luvuyo Nonzinyana, sind im Rahmen eines Austauschprojektes Gäste des Landesverbandes Niedersachsen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Sie unterstützen die ehrenamtlichen Lebensretter der DLRG zwei Wochen beim Wachdienst an Borkums Stränden und eine Woche an der Wachstation in Cuxhaven.

Hans-Jürgen Müller, Präsident des DLRG Landesverbandes Niedersachsen, freut sich über die tatkräftige Hilfe aus der Region Eastern Cape: „Besonders in der Vorsaison, wenn in den Bundesländern noch keine Schulferien sind, ist es schwierig die Wachstationen zu besetzen. Es wäre schön, wenn wir das Projekt „Eastern Cape“ mit dem Land Niedersachsen und dem LandesSportBund (LSB) in den kommenden Jahren ausweiten können und uns künftig Kameraden aus Südafrika mit qualifizierten Kräften zur Seite stehen. Wir können voneinander profitieren.“

Borkums Bürgermeister weiß die Arbeit der DLRG und ihrer Gäste vom südlichen Kontinent zu schätzen: „Für eine Insel wie Borkum ist es wichtig, dass die Urlauber und Touristen sich an den Stränden und im Wasser sicher fühlen können. Dafür sorgt die DLRG schon seit Jahren zuverlässig.“

Nach ihren Wacheinsätzen nehmen die Rettungsschwimmer Ende Juni zusammen mit den Rettungssportlern des Landesverbandes Niedersachsen an einem Wochenendlehrgang auf Norderney teil, um dann nach einem Tag in Bad Nenndorf und Hannover mit Besuch des LSB wieder den Rückflug anzutreten.

(Foto: DLRG)

One Response to “Südafrikanische Rettungsschwimmer unterstützen die DLRG”

  1. Volker Derichs via Facebook on Juni 15th, 2012 17:29

    Von Südafrika nach Borkum. Au weija, die werden kalt haben. Viel Spaß an der Nordsee.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?