Suchaktion nach Verkehrsunfall


Münsingen (pol) – Weil ein bei einem Verkehrsunfall verletzter Autofahrer einfach davonlief, veranlasste die Polizei am Sonntagmorgen in der Nähe von Reutlingen eine größere Suchaktion.

Zu dem Unfall kam es am Sonntag gegen 8 Uhr, als ein 21-Jähriger mit seinem BMW auf der L 230 von Magolsheim in Richtung Böttingen fuhr. Nach einer 180-Grad-Kehre schleuderte der Wagen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn und prallte gegen eine Felswand. Danach überschlug sich der BMW und blieb quer auf der Straße auf dem Dach liegen. Der Fahrer, der sich an einer Hand erheblich verletzt hatte, und sein 19- jähriger Beifahrer konnten sich beide durch ein Seitenfenster aus dem Wrack befreien.

Während der Beifahrer an der Unfallstelle auf das Eintreffen der Polizei wartete, lief der vermutlich unter Alkoholeinfluss stehende verletzte Fahrer davon. Nachdem er eine Stunde nach dem Unfall immer noch nicht aufgetaucht war, veranlasste die Polizei eine umfangreiche Suchaktion nach dem 21-Jährigen. Hieran beteiligten sich neben zahlreichen Polizeikräften auch ein Polizeihubschrauber, die Polizeihundestaffel sowie 45 Einsatzkräfte der Rettungshundestaffeln des DRK Reutlingen und Nürtingen sowie der Malteser Reutlingen. 

Der Gesuchte sei schließlich am Nachmittag in Magolsheim aufgegriffen und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?