Stuttgart: Wasserrettung auf dem Neckar


Stuttgart (BF) – Wasserretter von DLRG und Feuerwehr mussten am späten Freitagabend (10.10.2014) einen Mann im Bereich der Wilhelmsbrücke aus dem Neckar retten.

Aufmerksame Passanten hatten den Mann im Fluss bemerkt und über Notruf die Rettungskräfte alarmiert. Als kurz danach die Polizei eintraf, befand sich der Mann auf der Uferseite im Bereich der Neckartalstraße und drohte zu Ertrinken. Weil das Ufer an dieser Stelle aus einer Steilwand besteht, war eine direkte Rettung nicht sofort möglich. An einer herabgelassenen Rettungsboje konnte sich der Mann aber bis zur Rettung durch die Feuerwehr festklammern.

Die sofort alarmierte Wasserrettungseinheit der Berufsfeuerwehr Stuttgart setzte einen Rettungsschwimmer ein, der den Mann sichern und zu einer in der Nähe befindlichen Ausstiegstelle bringen konnte. Zur Absicherung standen Rettungstaucher von der sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Hauptfeuerwache sowie alarmierte Einheiten der DLRG bereit. Der Gerettete wurde durch den Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Kontrolle des Uferabschnitts wurde ein Begleiter des Mannes angetroffen. Aufgrund seines Zustands musste auch dieser durch den Rettungsdienst versorgt werden, teilte die Feuerwehr mit.

(14.10.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?