Sturz aus zwei Metern Höhe endet tödlich


Eußenheim (pol) – Am Montagnachmittag ist ein Mann bei Arbeiten auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen ums Leben gekommen. Der 61-Jährige war von einem Holzstapel gefallen und auf dem betonierten Grund aufgeschlagen. Trotz aller ärztlichen Bemühungen war das Leben des Landwirts nicht zu retten.

Zusammen mit seiner Ehefrau hatte der Verunglückte gegen 14.20 Uhr Holz an einer Wand der Maschinenhalle am Randbereich des Grundstücks aufgestapelt. Mit einem Radlader war das Holz an den Stapel herangefahren und von der gehobenen Schaufel dann aufgestapelt worden. Als die Eheleute dann auf dem Holzstapel standen, verlor der 61-Jährige offensichtlich das Gleichgewicht und stürzte von gut zwei Metern auf den betonierten Grund. Dabei zog sich der Landwirt so schwere Verletzungen zu, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes noch am Unglücksort verstarb.

Die weiteren Ermittlungen übernahmen routinemäßig Beamte der Kriminalpolizei Würzburg zusammen mit Mitarbeitern der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft. Hinweise darauf, dass irgendeiner Art von Fremdeinwirkung vorliegen könnte, haben sich nicht ergeben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?