Sturz auf Dehnungsfuge


Bremen (ots) – Am Mittwochabend stürzte ein 23-jähriger Motorradfahrer mit seiner 185PS-Suzuki auf einer Dehnungsfuge der Überführung zwischen der A281 auf die A27 in Bremen.

Vermutlich in Folge extrem überhöhter Geschwindigkeit geriet der Kradfahrer auf der Dehnungsfuge ins Straucheln. Das Motorrad geriet gegen die rechte Schutzplanke, streifte diese auf einer Länge von ca. 70 m, schleuderte wieder auf die Hauptfahrbahn, warf den Fahrer ab und kam nach insgesamt 370 m an der linken Schutzplanke zum Liegen.

Der Fahrer wurde schwer verletzt. Er erlitt eine offene Unterschenkelfraktur, eine Armfraktur sowie diverse Prellungen und Hautabschürfungen. Er wurde zunächst vor Ort vom Notarzt behandelt und anschließend ins Klinikum Bremen-Mitte zur stationären Behandlung verbracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?