Studium und Ehrenamt besser koordinieren


San-Kurs der DRK Bereitschaft WeilheimAugsburg (IM BY) – Für mehr ehrenamtlichen Nachwuchs wollen die Hochschule Augsburg, der Stadtfeuerwehrverband Augsburg und die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen künftig eng miteinander kooperieren.

Im Rahmen des Projektes „Partnerschule der Feuerwehren und Hilfsorganisationen“ sollen die akademische Ausbildung und das ehrenamtliche Engagement bestmöglich miteinander verzahnt werden, teilte das bayerische Innenministerium mit. Geplant sind unter anderem eine individuelle Studienberatung für Ehrenamtliche, einem Mentoring-Programm und einer Flexibilisierung der Studienplanung auf der Grundlage der ehrenamtlichen Dienstpläne.

Darüber hinaus bietet die Hochschule eine enge wissenschaftliche Unterstützung bei technischen und organisatorischen Fragestellungen an.

Das Projekt erhielt im Dezember 2015 einen Förderpreis für den zweiten Platz in der Kategorie „Innovative Konzepte“ bei der Auszeichnung „Helfende Hand 2015“ – die höchste Auszeichnung im deutschen Bevölkerungsschutz.

(09.03.2016; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?