Stromschlag auf Baugerüst


Hamburg (BF) – Aus ungeklärter Ursache erlitt am Montag (13.05.2013) in Hamburg ein Bauarbeiter auf einem Baugerüst einen Stromschlag.

Der Mann befand sich laut Feuerwehrgegen 14:30 Uhr an der Friesenstraße in ca. 12 Meter Höhe. Er arbeitete mit einer Bohrmaschine, als er den Stromstoß erlitt.

Die eintreffenden Einsatzkräfte kontrollierten das Gerüst zunächst auf Spannungsfreiheit. Als dieses sichergestellt war, begaben sie sich zu dem Verletzten. Die Rettung erfolgte anschließend mittels Teleskopmastfahrzeug.

Nach rettungsdienstlicher Erstversorgung wurde der 20-jährige Mann mit luxiertem Schultergelenk und Zustand nach Stromschlag in ein Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?