Streifenwagen gerammt und eingeklemmt


Freckenfeld (pol) – Zu einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen der Polizei kam es am Mittwochabend auf der L 546 in Freckenfeld nahe Landau. Vier Personen zogen sich hierbei Verletzungen zu.

Ein Streifenfahrzeug der Polizei Wörth war gegen 20 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht zu einem Einbruch in Schaidt unterwegs. In Höhe des Welschhofes wollte der Fahrer des Funkstreifenwagens zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen.

Während dieses Überholvorganges setzte der 39-jährige Fahrer eines Opels den linken Blinker und zog nach Polizeiangaben unvermittelt nach links, um in einer Bushaltebucht zu wenden.

Es kam zum Zusammenstoß mit dem Streifenwagen, wobei beide Fahrzeuge total beschädigt wurden. Der Opel-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er zog sich eine schwere Gehirnerschütterung zu. Die drei Insassen des Streifenwagens kamen mit Prellungen davon. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?