Streifenwagen erfasst Fußgänger


Dortmund (pol) – Gestern Mittag kam es in Dortmund auf der Mallinckrodtstraße zu einem Verkehrunfall zwischen einem Streifenwagen und einem Fußgänger.

Das Polizeiauto fuhr unter Nutzung von Blaulicht und Martinshorn auf der Mallinckrodtstraße in westliche Richtung. Ersten Zeugenaussagen zur Folge, lief ein 44-jähriger Dortmunder in Höhe der Herderstraße, an einem beampelten Fußgängerüberweg bei Rotlicht auf die Mallinckrodtstraße.

Trotz einer Vollbremsung erfasste der Streifenwagen den 44-jährigen auf dem linken Fahrstreifen, der durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Ein Rettungswagen brachte den Dortmunder zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Ärzte nicht. Die Streifenwagenbesatzung, ein 34- und ein 23-jähriger Polizeibeamter, erlitten einen Schock.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?