Stofftier löst Großeinsatz aus


Ratingen (ots) – Ein Anrufer meldete von einem Hochhaus am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr aus, dass sich  am Berliner Platz eine leblose Person auf dem Vordach des Jugendhauses liege. Die Kreisleitstelle alarmierte daraufhin einen Rettungswagen, den Notarzt und  ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr.

Nachdem die Einsatzkräfte auf das Vordach gelangt waren, stellte sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Person um einen kindergroßen Stoffaffen mit einem Kinderschlafanzug handelte.

Der Stofftier wurde „gerettet“ und an der Einsatzstelle abgesetzt. Wie die Puppe auf das Vordach gekommen war, ist bislang noch unklar.

Die Feuerwehr Ratingen war mit drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?