Stiftung unterstützt angehende Wasserretter


Stiftung RTL - Wir helfen Kindern_580Neumarkt/Oberpfalz (DLRG) – Damit Kinder und Jugendliche die Möglichkeit erhalten, sich spielerisch mit der Wasserrettung im Katastrophenfall vertraut zu machen, haben der DLRG-Landesverband Bayern und die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“ eine Fördervereinbarung unterzeichnet.

Ziel der Vereinbarung ist es, mit den Mitteln die bestehenden Jugend-Einsatz- Teams (JET-Teams, bestehend aus Mitgliedern von 12 – 17 Jahren) der DLRG in Bayern zu fördern und Neugründungen finanziell zu ermöglichen. Die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“ stellt für das JET-Förderprogramm Mittel in Höhe von 200.000 EUR zur Verfügung.

Hintergrund: Die direkten Schäden der DLRG-Gliederungen aus dem Hochwasser 2013 mussten zum Großteil aus eigenen Kräften bewältigt werden. Kaum einer ahnt, dass die Einsatzkleidung der DLRG-Einsatzkräfte meist aus der eigenen Tasche der ehrenamtlich Tätigen bezahlt werden muss. Umso mehr freut es die DLRG in Bayern, dass der Retter-Nachwuchs nun finanzielle Starthilfe durch die Stiftung erhält.

Die DLRG-Aktiven in den bayerischen JET-Teams erhalten die Fördermittel zu 50 Prozent für ihre Ausbildung. Darunter fallen zum Beispiel JET-Schulungen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber, Erste-Hilfe-Kurse, Einstieg in die Sanitätsausbildung, Schnorcheltauchabzeichen, Fachausbildungen Wasserrettungsdienst und praktische Ausbildung (Einsatzausbildung, Wachdienstwochenenden).

Der restliche Betrag wird für spezielle JET-Einsatzkleidung und Ausrüstung – unter anderem Rettungsgurte, Wurfleinen oder Rettungsbretter – zur Verfügung gestellt. Somit soll eine „nachfolgende Generation“ von Einsatzkräften gefördert werden, die der Bevölkerung bei künftigen Katastrophenlagen zur Verfügung steht.

Das Nachwuchsförderprogramm komme sehr gut bei den jungen Lebensrettern an, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit. Jede zweite DLRG-Gliederung in Bayern habe oder plane ein Jugend-Einsatz-Team. Einschließlich der Führungskräfte würden künftig über 700 Personen in den Jugend-Einsatz-Teams der DLRG Bayern aktiv sein.

(22.03.2016; Foto: DLRG Bayern)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?