Sportunterricht: 22 Schülern wurde übel


Moosburg (pol) – 22 Schüler eines Gymnasiums in Moosburg (Landkreis Freising) mussten am Donnerstag nach dem Sportunterricht ärztlich versorgt werden. Sie klagten über Übelkeit und lösten damit einen größeren Einsatz für den Rettungsdienst aus.

Der Unterricht hatte auf dem Gelände eines örtlichen Sportvereins stattgefunden, als zahlreiche Schüler einer sechsten Klasse gegen 10.30 Uhr über starke Bauchschmerzen und Übelkeit klagten. Der Lehrer verständigte die Rettungsleitstelle, die mehrere Rettungswagen sowie Notärzte zur Einsatzstelle schickte.

Wie die Polizei mitteilte, sollen die betroffenen Schüler 13 bis 15 Jahre alt sein und Wasser aus einer Hahnanlage getrunken haben, das nicht als Trinkwasser geeignet war. Die näheren Feststellungen werden vom Gesundheitsamt Freising getroffen. Proben des Wassers wurden vor Ort gesichert.

Insgesamt wurden vom Rettungsdienst 22 Schüler ärztlich versorgt. Elf von ihnen wurden in eine Klinik nach Landshut gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?