Skateboard-Fahrer wollte Pkw überholen


Bochum (ots) – Im Krankenhaus endete am Montag (22.09.2014) für einen zwölfjährigen Jungen in Bochum der Versuch, mit seinem Skateboard einen Pkw zu überholen.

Das Kind war gegen 14:00 Uhr mit seinem Skateboard auf der Straße „Rotteland“ in Bochum-Stiepel unterwegs. Auf der abschüssigen Straße nahm er schnell Fahrt auf. Im Zuge der rasanten Talfahrt beabsichtigte er dann, ein vorausfahrendes Auto zu überholen. Die Pkw-Fahrerin bemerkte aber offenbar von dem Skater nichts. Als sie nach links abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß. Der Junge stürzte, zog sich nach Angaben der Polizei aber offenbar nur leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

(24.09.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?