Sieben Verletzte bei Wohnhausbrand


Neunkirchen (DRK) – Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Neunkirchener Hüttenbergstraße sind in der Nacht zum Montag sieben Menschen verletzt worden. 

Vier Erwachsene und drei Kinder  hatten bei dem Feuer, das gegen 04:15 Uhr bemerkt wurde,  Rauchgase eingeatmet. Sie kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Neunkirchen (Saarland) konnten alle Hausbewohner rechtzeitig retten und das Haus durchsuchen. Der Brand war im Keller ausgebrochen.

Einsatzkräfte der Rettungsdienste von Feuerwehr, DRK und ASB waren vor Ort, ebenso die Einsatzleitung Rettungsdienst mit dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie der Pressestelle des DRK.

Das Feuer war nach kurzer Zeit unter Kontrolle, die Brandursache ermittelt die Polizei.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?