Sieben Verletzte bei Feuer in Friedrichshain


Berlin (BF) – Bei einem Wohnungsbrand in der Löwestraße 3 in Friedrichshain wurden in der Nacht zum Mittwoch sieben Menschen durch giftigen Brandrauch verletzt.

Der Brand brach gegen 2.00 Uhr in einer Wohnung im vierten Obergeschoss aus. Es brannten das Wohnzimmer sowie der angrenzende Flurbereich der Dreizimmerwohnung. Anrufer schilderten der Feuerwehrleitstelle, dass sich Personen auf einem Balkon in Sicherheit gebracht hatten. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Aufgebot von über 30 Einsatzkräften zum Stichwort „Feuer Personenrettung“ aus.

Eintreffende Kräfte brachten drei Bewohner mit einer Drehleiter in Sicherheit. Andere Bewohner konnten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus begeben. Nach Behandlung durch einen Notarzt vor Ort wurden insgesamt sieben Menschen, darunter ein Kleinkind, mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr war zwei Stunden vor Ort tätig und setzte während der Löscharbeiten ein C-Strahlrohr, sechs Atemschutzgeräte und eine Wärmebildkamera ein. Nach Belüftung des Hauses mit einem Drucklüfter konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?