Segelflugzeug abgestürzt – Pilot lebensgefährlich verletzt


Paderborn (ots) – Beim Absturz eines Segelflugzeuges über einem Golfplatz in Paderborn ist am Dienstagnachmittag der Pilot schwer verletzt worden. Ein jugendlicher Mitflieger zog sich leichte Verletzungen zu.

Nach Angaben von Augenzeugen flog die Maschine, die vom in unmittelbarer Nähe gelegenen Flugplatz Haxterberg gestartet war, gegen 16.40 Uhr in niedriger Höhe über dem zwischen Pohlweg und Bundesstraße 68 gelegenen Golfplatz, als der Pilot offenbar eine Kehre fliegen wollte. Dabei berührte die rechte Tragfläche den Boden, wodurch das Flugzeug sofort ins Trudeln geriet, mehrfach mit dem Cockpit auf dem Boden aufschlug und schließlich stark beschädigt auf dem Golfplatz liegen blieb.

Während sich der 17-jährige Mitflieger mit leichten Verletzungen selbständig aus dem Wrack befreien konnte, wurde der schwer verletzte Paderborner Pilot (72) von den herbeieilenden Zeugen aus der völlig zerstörten Pilotenkabine gezogen. Nach notärztlicher Erstbehandlung flog ein Rettungshubschrauber den Piloten in eine Spezialklinik nach Bielefeld. Sein Begleiter wurde für weitere ärztliche Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht und verbleibt dort stationär.

Neben der Paderborner Polizei wurden Mitarbeiter des Luftfahrtbundesamt alarmiert, die noch am Abend ihre Ermittlungen zur Unglücksursache aufnahmen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?