Sechs Verletzte bei Feuer in Stuttgart


Stuttgart (BF) – In den frühen Morgenstunden meldete ein Anrufer einen Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin einen Löschzug, der bereits drei Minuten später eintraf.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch mehrere Personen im Gebäude und konnten dieses aufgrund der starken Verrauchung der Rettungswege nicht mehr verlassen. Der Leitungsdienst forderte daher sofort einen weiteren Löschzug nach.

Die Feuerwehr befreite den Treppenraum mittels eines Hochleistungslüfters und eines Rauchschutzvorhanges vom Brandrauch und rettete drei Personen und eine Katze aus dem Gebäude, sechs Personen brachten sich eigenständig in Sicherheit.

Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff eingeleitet. Um 6:32 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. Trotz des schnellen Löscherfolges brannten drei Räume der Wohnung nahezu vollständig aus.

Die geretteten Personen wurden von der Feuerwehr medizinisch erstversorgt und anschließend an den Rettungsdienst übergeben.Der Rettungsdienst versorgte zwei erwachsene Personen ambulant, zwei Erwachsene und vier Kinder wurden in Krankenhäuser transportiert. Weitere Personen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Für den Rettungsdienst waren der Einsatzleiter Rettungsdienst mit einem Notarzt und vier Rettungswagen, eine Schnelleinsatzgruppe sowie das Kriseninterventionsteams am Einsatz beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?