Sechs Feuerwehrmänner verunglückt


Kulmbach (rd.de) – Unglückliches Ende einer Übungsfahrt: Sechs jungen Feuerwehrleuten verunglückten am Dienstagabend in Kirchleus. Ein 20-Jähriger schwebt in Lebensgefahr.

Sechs Feuerwehrmänner im Alter zwischen 18 und 20 Jahren waren mit ihrem VW-Bus auf dem Weg zu einer Übung. Auf der B 85 bei Gössersdorf kam der 18-jährige Fahrer von der Straße ab, streifte die Schutzplanke und verlor die Herrschaft über das Fahrzeug. Das Feuerwehrauto überschlug sich mehrfach und blieb schließlich auf der Seite liegen.

Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Stadtsteinach, Untersteinach, Presseck und Fölschnitz, die auch auf dem Weg zur Feuerwehrübung waren, leisteten erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte.

Die jungen Männer kamen anschließend in umliegende Krankenhäuser. Einer von ihnen soll in Lebensgefahr schweben. Die B 85 war stundenlang komplett gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?