Schwimmer lösten Großeinsatz aus


Drage (FW) – Die Meldung über drei Schwimmer, die sich am späten Pfingstmontag (20.05.2013) in der Elbe, Höhe Stover Strand, in Not befänden, löste auf beiden Seiten des Flusses einen Großalarm für die Feuerwehren aus.

Nach ersten Meldungen sollte ein Schwimmer zudem stromabwärts treiben.

Kräfte der Feuerwehren Schwinde/Stove, Drage und Hoopte fuhren die Einsatzstelle in Stove an. Zudem rückten die Feuerwehrtaucher Buchholz mit der Feuerwehr Meckelfeld zur Unterstützung aus. Ebenso rückten Feuerwehrkräfte aus Hamburg zur Einsatzstelle an.

Noch während der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Alle drei Schwimmer wurden wohlbehalten am Elbstrand aufgefunden. Offenbar hatte ein Passant die Lage falsch eingeschätzt und besorgt die Rettungskräfte alarmiert.

Die drei jungen Männer zeigten sich zwar überrascht über so viel Aufmerksamkeit, bedankten sich jedoch dennoch bei den Einsatzkräften, die nach ihrer Aussage äußerst schnell und im Ernstfall sicher rechtzeitig zur Stelle gewesen wären.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?