Schwerverletzter bei Wohnhausbrand


Bad Rappenau (fw) – Um 10.01 Uhr wurde am Montag die Feuerwehr Bad Rappenau mit dem Einsatzstichwort „Rauchentwicklung aus Gebäude“ in die Amselstraße gerufen.

Noch vor dem Ausrücken der ersten Kräfte wurde die Alarmstufe durch die Integrierte Leitstelle auf „Dachstockbrand“ erhöht und weitere Kräfte alarmiert.

Nach der ersten Erkundung brannte es in einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienreihenhaus. An der Einsatzstelle wurde berichtet, dass sich definitiv noch eine Person in der Brandwohnung aufhalten soll. Parallel zum Löschangriff gelang es, die Person sehr schnell aus der Wohnung zu retten.

Die Erstversorgung wurde vom Rettungsdienst noch im rauchfreien Treppenhaus vorgenommen. Anschließend wurde die Person aus dem Gebäude zum Rettungswagen gebracht, wo die weitere Versorgung stattfand. Auf Grund der schweren Brandverletzungen wurde der Verletzte anschließend mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Das Feuer im Bereich der Küchenzeile konnte schnell gelöscht werden. Zeitgleich wurde der Landeplatz für den Rettungshubschrauber eingerichtet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?