Schwerverletzt nach E-Bike-Explosion


Pfarrkirchen (pol) – Ein Mann erlitt am Dienstagvormittag lebensgefährliche Verletzungen, als der Elektromotor an seinem Elektro-Bike explodierte.

Der 46-Jährige ist schon länger Besitzer des Elektrofahrrads. Am Dienstagmorgen hatte der Mann das E-Bike gegen 08.00 Uhr im Hausgang zum Laden des Akkus ans Stromnetz angeschlossen. Als der 46-Jährige plötzlich Schmorgeruch wahrnahm, sah er nach.

Genau in diesem Augenblick explodierte der an dem Elektromotor des E-Bikes mit großer Wucht. Der Mann wurde dadurch nach hinten weggeschleudert und erlitt schwerste Verletzungen und Verbrennungen im Gesicht. Der Schwerverletzte konnte zwar noch aus eigener Kraft einen Nachbarn bitten, die Feuerwehr zu rufen, brach aber dann bewusstlos zusammen.

Ein sofort alarmierter Notarzt ließ den lebensgefährlich Verletzten durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik einliefern. Vor Ort übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Passau die Ermittlungen. Derzeit ist noch nicht bekannt, warum und wodurch es zu der folgenschweren Explosion des Motors kam. Das gesamte E-Bike wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?