Schwerer Unfall zwischen Straßenbahn und Radfahrer


Braunschweig (fw) – Am späten Dienstagabend wurde die Feuerwehr Braunschweig um 23.00 Uhr zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fahrradfahrer in die Lange Straße gerufen.

Ersten Schilderungen zu folge sollte der Fahrradfahrer noch unter der Straßenbahn eingeklemmt sein, die Leitstelle alarmierte daraufhin den Rüstzug der Berufsfeuerwehr, einen Notarzt und zwei Rettungswagen. Die Kollision ereignete sich am Fußgänger-/Radfahrerübergang in Höhe des Kinos.

Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass der 28-jährige Radfahrer nicht eingeklemmt war. Er wurde beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits von Ersthelfern versorgt. Durch den Aufprall hatte er sich mehrere lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Er wurde vor Ort vom Notarzt und Rettungsdienst stabilisiert und anschließend ins Städtische Krankenhaus transportiert. Der Fahrer der Straßenbahn wurde vom Rettungsdienst und einem Notfallseelsorger der Berufsfeuerwehr betreut, anschließend wurde er von einem Kollegen der Verkehrs AG abgelöst.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste mehr in der Bahn.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?