Schwerer Unfall auf der Störbrücke


Itzehoe (ots) – Mitten im Pfingstreiseverkehr ereignete sich am Samstagmittag im Baustellenbereich der neuen Störbrücke bei Itzehoe (A 23, Schleswig-Holstein) ein schwerer Verkehrsunfall.

Gegen 13:00 Uhr, meldet die Polizei, wurde die Feuerwehr Itzehoe, der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Verkehrsunfall gerufen. Laut Einsatzmeldung sollten vier Fahrzeugen beteiligt gewesen sein. Eine Person sei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die erste Meldung. Der Fahrer eines Pkw konnte sich nicht aus seinem Fahrzeug befreien, da die Wucht des Aufpralls die Fahrertür stark deformiert hatte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Itzehoe konnte den Fahrer aber schnell befreien. Darüpber hinaus wurde bei allen Fahrzeugen die Elektrik abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe mit Hilfe von Bindemitteln aufgenommen.

Insgesamt mussten fünf Personen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Neben zirka 30 Kräften der Feuerwehr waren drei Notärzte sowie etwa 15 Rettungsfachkräfte vor Ort im Einsatz.

(Foto: Polizei)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?