Schwerer Rollerunfall in Gmain


Bayerisch Gmain (BRK/ml) – Zwei schwer verletzte junge Menschen hat am Sonntagabend ein Verkehrsunfall mit einem Motorroller in Bayerisch Gmain gefordert.

Nach Polizeiangaben fuhr der 18-jährige Lenker des Motorrollers mit seiner 15-jährigen Soziusfahrerin gegen 19.25 Uhr auf der Sonnenstraße und wollte die Straße „Am Hessing“ queren, wobei er offensichtlich den von links kommenden Kleinwagen einer 53-jährigen Frau übersah. Die Fahrzeuglenkerin konnte so rasch weder bremsen noch ausweichen, erfasste den Roller frontal und schleifte ihn noch einige Meter mit.

Beim Zusammenstoß prallte die 15-jährige Soziusfahrerin aus Piding gegen die Scheibe des Autos und zog sich schwere Verletzungen zu; der 18-jährige Rollerfahrer aus Bad Reichenhall stürzte auf die Fahrbahn und wurde mittelschwer verletzt. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) war mit zwei Notärzten, vier Rettungsassistenten und zwei Rettungswagen vor Ort und übernahm die medizinische Erstversorgung der beiden Patienten.

Zur weiteren Behandlung musste das 15-jährige Mädchen unter Notarztbegleitung in die Kinderchirurgie des Landeskrankenhauses in Salzburg eingeliefert werden. Eine zweite Rettungswagen-Besatzung brachte den 18-Jährigen zur stationären Behandlung ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall. Die PKW-Fahrerin blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Drei Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall waren zur Unfallaufnahme im Einsatz.

(Foto: BRK)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?