Schwerbrandverletzter lief RTW entgegen


Bremen (BF) – Mehrere Anwohner meldeten am Freitag (22.03.2013) gegen 13:40 Uhr ein Feuer mit starker Rauchentwicklung im Ortsteil Aumund.

Alarmiert wurde daraufhin die Feuerwache sechs, die freiwillige Feuerwehr Schönebeck, ein Führungsdienst der Feuerwache eins sowie der stadtbremische Rettungsdienst.

Es brannte der Flachdachanbau eines Einfamilienhauses in voller Ausdehnung. Eine männliche, brandverletzte Person befand sich außerhalb des Gebäudes und lief dem Rettungswagen entgegen. Nach der Erstversorgung wurde er mit einem Rettungshubschrauber aufgrund der Schwere der Verletzungen in eine Spezialklinik für schwerbrandverletzte nach Hamburg geflogen.

Der Anbau mit einer Fläche von 20 m² wurde mit einem Rohr gelöscht. Mit einer Rettungssäge wurden Teile des angrenzenden Daches aufgenommen und mit einer Wärmebildkamera überprüft. Das Gebäude wurde mit einem Drucklüfter entraucht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?