Schwer verletzter Baumpfleger


Altenmünster (BF) – Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg wurde am Samstag (26.10.2013) nach Altenmünster zur Unterstützung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr gerufen.

Ein Baumpfleger hatte den Auftrag, einen über 20 Meter hohen Laubbaum in Seilklettertechnik abzutragen. Durch ungeklärte Umstände wurde der Mann von einem 15 Meter langen und 30 cm starken Ast getroffen und schwer verletzt.

Der Verunfallte hing in zwölf Meter Höhe gefangen in seinem Seilsystem. Aufgrund seiner starken Verletzungen war es ihm unmöglich sich selbst zu befreien. Er hatte Glück, dass eine Beobachterin einen Notruf an die ILS Augsburg absetzte. Diese alarmierte die örtliche Freiwillige Feuerwehr, den Rettungsdienst und die Höhenrettungsgruppe der BF Augsburg.

Die FF Altenmünster war innerhalb weniger Minuten am Unglücksort, konnte tragbare Leitern in Position bringen und Kontakt mit dem Verletzten herstellen. Aufgrund der abgeschiedenen Lage konnten keine Hubrettungsgeräte eingesetzt werden.

Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg konnte dank der Mittel der örtlichen Feuerwehr zügig zu dem Verletzten emporsteigen. Mit Hilfe von Seiltechnik und Flaschenzügen wurde der Verletzte aus seiner Lage befreit und zu Boden gelassen.

Rettungsdienst und Notarzt übernahmen den Verletzten direkt aus den Seilen und transportierten ihn ins Krankenhaus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?