Schwelbrand löst Gasalarm in Hotel aus


Harrislee/Glücksburg (ots) – Vergangene Nacht ging in der Regionalleitstelle Nord in Harrislee um 23.37 Uhr ein automatischer Brandmeldealarm eines Hotels in Glücksburg an der Ostsee ein. Zeitgleich riefen bereits die Hotelangestellten in der Regionalleitstelle an und meldeten eine Rauchentwicklung in einem Putzmittelraum. Da die Hotelmitarbeiter über ein Brennen in den Augen berichteten, lösten die Disponenten der Leitstelle Großalarm für die Feuerwehren aus. Das Hotelpersonal begann umgehend damit die betroffenen 41 Hotelgäste aus dem Hotel zu evakuieren. Zwei Personen erlitten Reizungen der Atemwege und konnten vor Ort durch den Rettungsdienst betreut werden. Die alarmierte freiwillige Feuerwehr aus Glücksburg traf bereits wenige Minuten nach der Alarmierung an der Schadenstelle ein und unternahm die ersten Maßnahmen. Zur Unterstützung und zur Vorbereitung für den Löschzug-Gefahrgut wurde die Berufsfeuerwehr Flensburg ergänzend alarmiert, die mit einem Löschfahrzeug und dem Leitungsdienst zur Schadenstelle eilte. Insgesamt befinden sich die freiwillige Feuerwehr Glücksburg, die freiwillige Feuerwehr Bockholm, Teile der Berufsfeuerwehr Flensburg, der Löschzug-Gefahrgut vom Kreis Schleswig-Flensburg, ein Notarzt, der leitende Notarzt der Stadt Flensburg sowie zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Leitstelle wurde um den Lagedienst ergänzt. Nähere Informationen zum Stoff und zur Schadenursache können derzeit nicht gemacht werden, weil der Einsatz zum Zeitpunkt der Meldung noch nicht abgeschlossen war.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?