Schwarzwald: Schönes Wetter, viele Einsätze


Freiburg (BW) – Der Altweibersommer lockte am Wochenende (21. und 22.09.2013) zahlreiche Freizeitsportler in den Schwarzwald – und bescherte der Bergwacht einige Einsätze.

Am Samstag musste die Bergwacht Sulzburg einen Gleitschirmflieger am Blauen retten. Er war nach einem Absturz in einem über 20 Meter hohen Baum hängengeblieben. Ein Rettungshubschrauber konnte über der Einsatzstelle kreisen und den Hilfskräften so den Weg in dem weitläufigen Waldgebiet weisen. Der Gleitschirmflieger konnte allerdings erst nach Einbruch der Dunkelheit gerettet werden.

Auf dem Feldberg musste am Sonntagmittag ein Radfahrer von der Bergwacht Altglashütten medizinisch versorgt werden. Er war auf einem Schotterweg mit seinem Mountainbike gestürzt und zog sich dabei Schulterverletzungen zu. Der Hubschrauber aus Freiburg konnte neben dem Feldbergturm landen und ihn in eine Klinik bringen.

In Todtnau musste die Bergwacht wenig später zu einem ähnlichen Einsatz ausrücken. Auch hier war ein Mann auf der Downhillstrecke gestürzt, wobei er sich schwerere Verletzungen am Bein zuzog. Auch er konnte später mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Zeitgleich waren in Oberried die Bergwachten Freiburg und Waldkirch im Einsatz, um bei einem Notfall an den Gfällfelsen zu helfen. Nach einer allergischen Reaktion war hier ebenfalls eine medizinische Versorgung im unwegsamen Gelände notwendig.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?