Schüsse am Düsseldorfer Hauptbahnhof


Düsseldorf (pol) – Die Meldung über Schüsse am Düsseldorfer Hauptbahnhof löste gestern Nachmittag einen Großeinsatz aus. Bei einer Personenüberprüfung durch die Polizei zog der Mann eine Waffe und eröffnete das Feuer. Er flüchtete auf den Bahnhofsvorplatz und schoss erneut. Dabei wurde eine Passantin verletzt.

Eine Streife der Bundespolizei wollte um 13.40 Uhr eine verdächtige Person überprüfen, als der Mann sofort mit einer nicht näher zu bestimmenden Waffe schoss. Die Beamten wurden glücklicherweise nicht getroffen. Anschließend flüchtete der Mann auf den Bahnhofsvorplatz und verletzte eine 22-jährige Frau durch eine weitere Schussabgabe. Die 22-Jährige soll eine Kopfverletzung davongetragen haben. Über ihren Gesundheitszustand gibt es noch keine weiteren Angaben.

Der Täter konnte schnell durch Beamte der Bundespolizei überwältigt werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Frau kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Während des Einsatzes des Notarztes und der Spurensicherung wurde der Bahnhofsvorplatz abgesperrt. Die Sperrungen dauerten bis 15.45 Uhr an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?