Schüler werden mit Rettungs-Ehrennadel ausgezeichnet


(openPR) – Das umsichtige und engagierte Verhalten von Carla (13) und Leonard (14) rettete einen Tennisspieler vor dem plötzlichen Herztod. Dafür zeichnet die Deutsche Herzstiftung erstmals zwei Schüler mit der Ehrennadel in Silber aus.

Ein schwüler Sommertag. Ralf Bachmann, 65, bricht beim Tennisspiel auf der Hamburger ETV Anlage plötzlich zusammen. Sein Mitspieler ruft um Hilfe, läuft zum Telefon. Da sind die Schüler schon da: Carla, 13, und Leonard, 14, drehen den bewusstlosen Mann in die stabile Seitenlage. Karina, 16, und Jonathan, 14, rennen weiter, holen Christian Hansen, einen Tennistrainer. Der beginnt sofort mit der Herzmassage. Zwei Minuten später ist auch der Defibrillator aus dem Klubhaus zur Hand: Erst zwei Wochen zuvor ist das Gerät in der Tennisabteilung des Eimsbütteler Turnverbandes (ETV) installiert worden. Jeder Laie kann es bedienen. Trainer Christian Hansen, 35, unterbricht die Herzmassage, klebt die zwei Defi-Fühler auf Brust und Bauch des Bewusstlosen: Dann übernimmt der kleine elektronische Lebensretter das Kommando: Mit lauter Computerstimme gibt er den Helfern konkrete Anweisungen, analysiert den Zustand von Ralf Bachmann und: löst den lebensrettenden Elektroschock aus.

„Besser kann ein Einsatz gegen den plötzlichen Herztod nicht laufen“, sagt Prof. Thomas Meinertz , Direktor der Klinik für Kardiologie am Universitätsklinikum Hamburg und Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung. „Jährlich könnten 120 tausend Menschen gerettet werden, wenn Mensch und Technik bei einem Herzstillstand wie in diesem Fall sofort zum Einsatz kämen. Es zählt einfach jede Sekunde, um das Leben einen Menschen auch ohne bleibende Schäden vor dem plötzlichen Herztod zu retten.“

Ralf Bachmann hat von all dem nichts mitbekommen: „Für mich war es wunderbar, meine jungen Retter zwei Wochen später kennen zu lernen und mich für ihren Einsatz bedanken zu können. Mein Arzt sagte, ohne die Mädchen und Jungen hätte ich nicht überlebt.“

Die Deutsche Herzstiftung – unter Schirmherrin Barbara Genscher – nimmt diesen vorbildlichen Einsatz zum Anlass, um zum ersten Mal Schüler mit der „Ehrenurkunde für Lebensrettung“ und der „Ehrennadel in Silber“ auszuzeichnen. Bei der Ehrung am 16. November, wird auch Ralf Bachmann anwesend sein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?