Schüler mit Kanus gekentert


Bad Hersfeld (ots) – Mehrere Jugendliche einer Schulklasse im Alter von 12 und 13 Jahren sind am Donnerstagmorgen (19.09.2013) gegen 10:40 Uhr mit ihren Kanus auf der Fulda bei Bad Hersfeld (Kreis Hersfeld-Rotenburg) gekentert. Eine großangelegte Suchaktion wurde gestartet.

Ein Lkw-Fahrer hatte auf einem Parkplatz zwei durchnässte Mädchen stehen sehen und die Polizei informiert. Die Beamten fanden heraus, dass sie zu einer Schulklasse gehörten – über den Aufenthaltsort der Mitschüler konnten die Mädchen keine Angaben machen. Die beiden Mädchen waren zuvor mit ihren Kanus gekentert.

Nach Polizeiangaben wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Durch die Regenfälle der letzten Tage hatte sich die Fließgeschwindigkeit der Fulda bereits stark erhöht. Zum Einsatz kam das DLRG Bad Hersfeld, mehrere RTW-Besatzungen, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr. Gegen 11.00 Uhr konnten die Helfer weitere Schüler an einer Brücke finden.

Letztendlich konnten alle 15 Schüler und ihre Lehrerin wieder aufgefunden werden. Drei Schülerinnen kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

One Response to “Schüler mit Kanus gekentert”

  1. Hanseretter on September 23rd, 2013 13:46

    Fehlt nur noch, dass die Schüler keine Schwimmflügel getragen haben!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?