Schüler erleiden Atemwegsreizungen


Wuppertal (ots) – Am Montag gegen 11.00 Uhr bemerkte die Lehrerin einer Schule an der Straße Hohenstein in Wuppertal einen beißenden Geruch im Bereich der dritten Etage des Schulgebäudes.

Dieser breitete sich im Treppenhaus aus, in dem sich auch zwei Schulklassen befanden. Die eingesetzte Feuerwehr räumte und lüftete das Gebäude. Mehrere Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren erlitten Atemwegsreizungen.

Acht von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Messungen der Feuerwehr und erste Ermittlungen der Polizei zur Art der Substanz sowie ihrer Herkunft verliefen bislang ergebnislos.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?