Schraubenzieher in Stromverteiler gesteckt


Rammingen (pol) – Ein 57-Jähriger hat am Montag in Rammingen, Kreis Ulm, einen Schraubenzieher in Verteilerkasten gesteckt, um mittels Kurzschluss den Strom abzustellen.

Der Mann stellte bei Arbeiten am frühen Abend fest, dass es aus dem Elektro-Verteilerkasten des Hauses verbrannt roch. Um diesen lahmzulegen, wollte er einen Kurzschluss herbeiführen. Hierzu steckte er einen Schraubenzieher zwischen stromführende Teile. Seine fatale Idee war einerseits von Erfolg in Form des gewünschten Kurzschlusses gekrönt.

Allerdings erlitt der Mann einen Stromschlag, der ihn umwarf. Nachbarn wurden durch den Stromausfall auf den Unfall aufmerksam. Sie alarmierten die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Ein Rettungswagen brachte den ansprechbaren Mann vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus.

One Response to “Schraubenzieher in Stromverteiler gesteckt”

  1. Kathrin Pade via Facebook on Oktober 24th, 2012 17:48

    Wie blöd kann man(n) sein`?

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?