Schornsteinfeger schwer verletzt


Baltmannsweiler (ots) – Am Mittwochnachmittag wurde ein Schornsteinfeger während seiner Arbeit in einem Einfamilienhaus in der Zieglerstraße in Baltmannsweiler (Baden-Württemberg) schwer verletzt.

Der 27-Jährige wollte im Dachgeschoss des Hauses mit einem Gasflammgerät Glanzruß aus dem Kamin abbrennen. Kurz nach Beginn der Arbeiten hörte der Hausbesitzer, der sich im Erdgeschoss befand, einen Knall. Wenig später kam der unter Schock stehende 27-Jährige aus dem Dachgeschoss.  Er hatte schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in eine Spezialklinik geflogen. Nach ersten Ermittlungen kam es beim Abflammen des Glanzrußes im Kamin zu einer Verpuffung.

One Response to “Schornsteinfeger schwer verletzt”

  1. Monopolfeind on Dezember 26th, 2012 16:49

    Kaminbrände entstehen meist nicht von selbst, sondern werden von den schwarzen “Fachleuten” ausgelöst, die mit mittelalterlichen Methoden “Glanzruß” aus Kaminen entfernen. Ich empfehle, sich zu Fortbildungszwecken mal in Frankreich umzusehen…..

    Aber dort gibts halt auch keine Zwangsschornsteinfeger, sondern qualifizierte Handwerker, die für ihre Arbeiten gerade stehen müssen!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?