Schonende Rettung aus dem Fahrzeugwrack


Dortmund (BF) – Gestern kam es gegen 13.00 Uhr auf der Wittbräucker Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20-jährige Frau in ihrem BMW eingeklemmt wurde.

Auf der geraden Strecke erfolgte ein Zusammenstoß mit einem Klein-LKW, dem bei dem starken Aufprall der Vorderreifen weggerissen wurde.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgten die junge Frau noch in ihrem Fahrzeug, bevor die technische Rettung begann. Da der PKW auf der Fahrerseite sehr starke Deformationen hatte, wurde als erstes das Dach des PKW zurück geklappt.

So gelang es die junge Frau schonend aus dem Fahrzeug zu befreien. Nach der Rettung aus dem Fahrzeugwrack erfolgte ein Transport in ein Krankenhaus mit einem Rettungshubschrauber. Der unter Schock stehende 48-jährige LKW Fahrer wurde ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt.

Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei konnte eine große Öllache, die sich auf der Fahrbahn befand, durch die Kräfte der Umweltwache beseitigt werden. An dem Einsatz waren 25 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt. Der Sachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?