Schlangenbiss in Oberkörper


Köln (ots) – „Verletzte Person durch Schlangenbiss“ lautete am Donnerstagabend (16.05.2013) in Köln das Einsatzstichwort für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte eine 44-Jährige kurz vor Mitternacht in ihrer Wohnung mit einer Schlange gespielt. Dabei kroch ihr das schwarze Reptil unter den Pullover und soll die Frau laut Polizei in den Oberkörper gebissen haben. Die 44-Jährige verlor daraufhin vorübergehend das Bewusstsein. Ihr Lebensgefährte fand die Frau und setzte einen Notruf ab.

Rettungsdienst und Notarzt versorgten die 44-Jährige und brachten sie anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Sie wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Laut Polizei soll es sich bei der schwarzen, zirka ein Meter langen Schlange um eine Kettennatter handeln. Der Tiertransport der Feuerwehr nahm das Reptil in seine Obhut und übergab es an ein Zoofachgeschäft.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?