Sattelzug auf Absicherungsfahrzeug aufgefahren


Feucht (ots) – Am frühen Morgen des 21.10.2010 kam es auf der A3, Höhe Autobahnkreuz Nürnberg zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Der 26-Jährige fuhr gegen 02.30 Uhr mit seinem Sattelzug in die Baustellenabsicherung auf dem rechten Fahrstreifen. Dabei wurde die Zugmaschine vorne schwer beschädigt und der Fahrer eingeklemmt. Die Baustellenabsicherung in Form eines Lkw mit Absicherungsanhänger wurde bei dem Unfall auf einen davor stehenden Klein-Lkw geschoben.

Zwei Bedienstete der Autobahnmeisterei Neumarkt waren zum Unfallzeitpunkt gerade dabei, das Aggregat des Absicherungsanhängers mit Treibstoff zu versorgen. Sie saßen im Klein-Lkw und wurden durch den Anstoß leicht verletzt.

Der 26-Jährige Lastwagenfahrer aus Nordrhein-Westfalen musste hingegen von der Feuerwehr aus dem Führerhaus herausgeschnitten werden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst wie auch die beiden anderen Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand Gesamtschaden in Höhe von geschätzt 120.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?