Sanitäter im Einsatz von PKW angefahren


Wien (ots) – Ein Sanitäter der Johanniter wurde in Wien während eins Notfalleinsatzes von einem PKW angefahren. Die Fahrerin beging Unfallflucht.

Die Johanniter wurden am 4. Mai 2009 gegen 14:15 Uhr zu einem Notfalleinsatz auf der Dornbacher Straße gerufen, wo ein etwa 4-jähriger Junge von einem PKW erfasst und so schwer verletzt wurde, dass ein Notarzthubschrauber nachgefordert werden musste.

Der Einsatzwagen der Johanniter parkte in zweiter Spur. Als der Notfallsanitäter aus dem Auto ausstieg und zu dem verletzten Jungen eilen wollte, wurde er von einem überholenden PKW angefahren und verletzt. Die Lenkerin des PKW hat den Unfallort verlassen, ohne einen Unfallbericht aufzunehmen zu lassen oder Kontaktdaten zu hinterlegen.

Der Junge wurde mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma in das Sozialmedizinische Zentrum Ost gebracht. Der verletzte Notfallsanitäter, der noch gemeinsam mit dem Notarzt das Kind versorgen konnte, musste anschließend selbst ins Spital. Er wird derzeit im Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus untersucht, das Ausmaß der Verletzungen ist noch nicht bekannt. Anzeige wird erstattet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?