Saarbrücker Malteser ganz vorne


So sehen Sieger(innen) aus: Die Schulsanitätergruppe der Malteser aus Saarbrücken.

So sehen Sieger(innen) aus: Die Schulsanitätergruppe der Malteser aus Saarbrücken.

Saarbrücken (MHD) – Am Samstag fand der südwestdeutsche Regionalwettbewerb der Malteser in Oestrich-Winkel statt. Beide Gruppen der Saarbrücker Malteser erreichten dabei den ersten Platz.

Die zwei Kategorien des Rettungswettkampfs Einsatzgruppe und Schulsanitäter entschieden die Saarbrücker Retter für sich. Bei dem Wettbewerb traten sie gegen Helfer aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland an.

Die Saarbrücker Malteser gewannen zum vierten Mal in Folge den Regionalwettbewerb und stellten damit die Kontinuität und hohe Qualität ihrer Arbeit unter Beweis. Die Malteser richten diesen Wettbewerb alle zwei Jahre aus. Dabei treten die besten Helfer der einzelnen Gruppierungen gegeneinander an und messen ihre Fähigkeiten.

Der Wettkampf umfasst die Bereiche Erste Hilfe und Sanitätskunde. Eine unparteiische Jury bewertet die geleistete Arbeit anhand realistisch dargestellter Unfallszenarien, die von den Rettern abgearbeitet werden.

Erstmals dabei waren in diesem Jahr die Malteser-Schulsanitäter der Marienschule Saarbrücken. Hierbei handelt es sich um eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler mit der Qualifikation zum Sanitätshelfer im Malteser Hilfsdienst. Diese Schulsanitäter stellen während der Schulzeiten an der Marienschule die medizinische Erstversorgung für Schüler und Lehrer sicher.

Die Saarbrücker Malteser freuen sich auch über den Erfolg ihrer gut ausgebildeten Helferinnen und Helfer bei den Erwachsenen. Diese arbeiten ansonsten ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen des Katastrophenschutzes und des Rettungsdienstes mit.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?