RTW verfolgte flüchtenden PKW-Fahrer nach Unfall


Magdeburg (pol) – Ein 27-jähriger Magdeburger rammte am Samstagmorgen einen Rettungswagen beim Überholen und versuchte zu fliehen. Der RTW nahm die Verfolgung auf und stellte den Fahrer schließlich.

Der 27-jährige Nissan-Fahrer wollte gegen 07.00 Uhr in der Walbecker Straße ein Fahrzeug des Rettungsdienstes (Johanniter) überholen, wobei es zum seitlichen Zusammenprall gekommen war.

Ohne anzuhalten setzte er seine Fahrt fort. Der 29-jährige Fahrer des Rettungsfahrzeuges nahm daraufhin kurzerhand die Verfolgung auf und fuhr dem Unfallverursacher hinterher. Dieser flüchtete über die Große Diesdorfer Straße, Hannoversche Straße bis zum Kreisverkehr Diesdorfer Graseweg und von dort wieder zurück auf die Große Diesdorfer Straße und die Melinstraße. Hier verließ der 27-jährige den PKW und flüchtete zu Fuß in die Johannes-Schlaf-Straße, wo er letztendlich durch den Fahrer des Rettungsfahrzeuges und informierte Polizeikräfte gestellt werden konnte.

Der Mann wies einen Atemalkoholwert von 1,26 Promille auf. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde der Mann wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Er muss sich jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?