RTW-Unfall: Patientin schleudert von der Trage


Halle (BF) – Gestern Mittag (24.8.09) kam es auf dem Gimritzer Damm zu einem folgenschweren RTW-Unfall.

Ein Rettungswagen des DRK  fuhr unter Sondersignal in Richtung Kröllwitz. Eine schwer erkrankte Patientin sollte verlegt werden. Auf Höhe der Eissporthalle wollte ein PKW auf die Hauptstraße einbiegen und übersah dabei den Rettungswagen.

Die Einsatzfahrerin des RTWs konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen bzw. bremsen. Durch den Aufprall wurde die mitgeführte Patientin von der Trage geschleudert und prallte gegen die Kabinenwand. Auch die Besatzung des Rettungswagen wurde verletzt.

Trotz ihres Schockzustandes, führten die verletzten Rettungssanitäter eine Erstversorgung bei der Patientin sowie bei dem Fahrer des PKWs durch. Als weitere Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eintrafen, wurden die am Unfall beteiligten Rettungskräfte abgelöst.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab. Nach wenigen Minuten konnte die Patientin aus dem verunfallten Rettungswagen befreit werden. So schnell wie möglich wurde diese in ein Krankenhaus überführt.

Ausgelaufene Kraftstoffe konnten mit geeigneten Mittel gebunden werden, bevor diese in die Kanalisation gelangten. An beiden Fahrzeugen wurden zur Sicherheit die Batterien abgeklemmt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?