RTW-Unfall in Berlin-Tempelhof


Berlin (pol) – Im Krankenhaus endete für einen Rettungsdienst-Mitarbeiter in Berlin seine Schicht am Montagabend (21.01.2013).

Ein Rettungsfahrzeug befand sich am Montag gegen 18.40 Uhr mit eingeschalteten Sondersignalen auf dem Weg zu einem Einsatz nach Tempelhof, als es mit einem Pkw kollidierte.

Der Rettungswagen war auf der Borussiastraße unterwegs. Als das Fahrzeug den Kreuzungsbereich Borussia-/Manteuffelstraße passieren wollte, kollidierte es mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw. Sowohl der Fahrer des Rettungswagens als auch der 35-Jährige Pkw-Fahrer und zwei weitere Fahrzeuginsassen zogen sich bei dem Unfall Blessuren zu. Laut Polizei mussten alle Betroffenen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?