RTW kippte auf die Seite


Neuss (rd.de) – Erheblichen Sachschaden und einen leicht Verletzten forderte ein Verkehrsunfall mit einem RTW am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf der Autobahn A 52 bei Neuss. Ein Rettungswagen befand sich auf dem Weg zu einem Unfall auf der Autobahn A 57, als der 23jährige Fahrer des Einsatzfahrzeugs in Höhe der Anschlussstelle Karst auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der RTW kippte daraufhin auf die Beifahrerseite, wodurch der 30jährige Beifahrer leicht verletzt wurde. Laut Polizei war der RTW mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Die Autobahn musste zeitweise Richtung Düsseldorf gesperrt werden.

One Response to “RTW kippte auf die Seite”

  1. Rett17 on Juni 6th, 2008 15:22

    Ein immer wieder leidiges Thema „Sonderrechte und ab durch die Mitte“. Hey Kolleginnen und Kollegen denkt zunächst einmal an Eure Gesundheit und an die Gesundheit dritter, denn wie man wieder bei dieser Meldung liest, hat es keinem geholfen, eher das es einen aus unseren Reihen trifft, zum Glück nur leichtverletzt, es hätte auch schlimmer kommen können.
    Mehr Ausbildung als Fahrer eines Fahrzeuges mit Sonderrechten wäre sicherlich auch nicht die schlechteste alternative.
    Gute Besserung Kollege!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?