RTW in Dabringhausen zu Fall gebracht


Wermelskirchen (ots) – Am Samstag den 18.10.2008, krachte ein PKW seitlich in einen Rettungswagen, der daraufhin umfiel.

Auf der Kreuzung Hilgener Str./Altenberger Str. in Dabringhausen kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem PKW.

Der Rettungswagen hatte sich auf einer Einsatzfahrt auf der Hilgener Straße befunden. Es war kein Patient an Bord. Das Blaulicht und Einsatzhorn waren eingeschaltet. Da der Rettungswagen eine vorfahrtsberechtigte Straße überqueren wollte, bremste die 26-jährige Rettungssanitäterin das Fahrzeug an der Kreuzung Hilgener Str./Altenberger Str. stark ab, um anschließend die Kreuzung gefahrlos passieren zu können. Dennoch kollidierte sie im Kreuzungsbereich mit einem von links kommenden PKW Opel Vectra.

Die auf der vorfahrtsberechtigten Altenberger Str. fahrende 29-jährige PKW-Fahrerin aus Radevormwald hatte den Rettungswagen zu spät wahrgenommen und einem Zusammenstoß nicht mehr vermeiden können.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Rettungswagen umgeworfen. Die Fahrerin und Beifahrer des Rettungswagens wurden nur leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Im PKW hatten sich zum Unfallzeitpunkt neben der Fahrerin noch zwei Mitfahrerinnen befunden. Alle drei Frauen wurden verletzt, wobei die Fahrerin und eine Mitfahrerin schwer verletzt im Krankenhaus verblieben. Der Rettungswagen und der PKW wurden durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?